Die Kanzlei.FSR Finanzen Steuern Recht stellt sich seit Jahren ganz bewusst ihrer gesellschaftlichen Verantwortung, unter anderem als Gründungsmitglied der Bürgerstiftung Erlangen in der ehrenamtlichen Übernahme der Verwaltung und Führung des Stiftungsbüros sowie mit persönlichem und finanziellem Engagement in vielen anderen Bereichen.

 

FSR.Team beteiligt sich am 24-Stunden-Cycling Marathon des TVE 1848 Erlangen/TV-Vital
Anlässlich der Gründung einer „Erlebten Integrativen Sportschule (EISs) findet unter der Schirrmherrschaft und Teilnahme des Oberbürgermeisters der Stadt Erlangen vom 10.-11. September 2012 ein 24h-Indoor-Cycling-Marathon statt
Für einen guten Zweck steigen sowohl die Gesellschafter als auch die Mitarbeiter der FSR.Recht GbR bei dieser Veranstaltung 24 h in die Pedale und geben Vollgas.
Der TV-Vital veranstaltet alle zwei Jahre einen 24h-Cycling-Marathon an dem sich Firmen bzw. Unternehmen beteiligen können. Die teilnehmenden Firmen „mieten“ sozusagen „Ihr“ eigenes Firmen-Cycling-Fahrrad und besetzen dies mit Mitarbeiter ihres Unternehmens. Dadurch kommen 24h lang die Pedale nicht zum Stillstand. Jeder Teilnehmer des Indoor-Cycling-Marathon erradelt pro gefahrener Stunde 25,- €.
FSR.Recht GbR mietete gleich zwei Fahrräder und konnte somit zum guten Endergebnis beitragen.
Der Erlös der Veranstaltung dient der Förderung der Kinderrollstuhl-Sportgruppe des TV1848 Erlangen, in der im Rahmen einer „Erlebten integrativen Sportschule“ Kinder mit und ohne Beeinträchtigung gemeinsam Sport treiben.
Auf den Bildern sehen Sie Herrn RA Sven-Wulf Schöller, Gesellschafter der FSR.Recht GbR, im Einsatz!

 

FSR.Generationenfonds 2011
Die demographische Entwicklung und die zunehmende Seniorisierung der Bevölkerung stellt die Gesellschaft vor neue, immer größer werdende Aufgaben. Die Kanzlei.FSR Finanzen Steuern Recht leistet hier in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Erlangen einen Beitrag durch den FSR.Generationenfonds, bei dem die nachhaltige Förderung und Unterstützung von Senioren mit geistiger Behinderung im Fokus liegt. 
Die Teilhabe behinderter Senioren am gesellschaftlichen Leben und ein erfüllter Lebensabend, zugleich die Verbindung und Integration zwischen Alt und Jung, Behinderten und Nicht-Behinderten sind dabei Ziel und besonderer Ansporn für das finanzielle und persönliche Engagement der Kanzlei.FSR und ihrer Mitarbeiter. Mit dem FSR.Generationenfonds werden jeweils ausgewählte Projekte nicht nur finanziell gefördert, sondern aktiv unterstützt.
Auch im Jahr 2011 hat sich die Kanzlei.FSR wieder zu Gunsten der Lebenshilfe Erlangen e.V. im Rahmen  des 2009 ins Leben gerufenen FSR.Generationenfonds engagiert.
Die im FSR.Generationenfonds vorhandenen Geldmittelt wurden  im laufenden Jahr seitens der Kanzlei.FSR um weitere 550,- € augestockt, so dass sich die Kanzlei.FSR Mitte des Jahres 2011 an der Lebenshilfe-Aktion “Stifte stiften” mit einem Betrag von über 3.000,- € beteiligen konnte um somit einen Ausbildungsplatz bei der Lebenshilfe zu unterstützen.
Darüber hinaus wurden bei dem von FSR.Recht GbR veranstalteten Golfturnier im Golfclub Herzogenaurach die Erträge aus einem Birdie-Pool als Spende zu Gunsten des FSR.Generationenfonds eingeworben. Durch die Turnierteilnahme kamen immerhin 665,50 € zusammen. 
Auch dieses Jahr  hat sich die Kanzlei.FSR  dazu entschieden auf den Versand von Weihnachtskarten zu verzichten. Die dadurch eingesparten Ausgaben wurden im Dezember 2011 u.a. in Form einer Spendenaufstockung auf insgesamt 1.000,- € an den FSR.Generationenfonds weitergeleitet.
 Über die sinnvolle und gewinnbringende Verwendung der derzeit im FSR.Generationenfonds vorhandenen Gelder zu Gunsten der behinderten Menschen werden sich die Gesellschafter der Kanzlei.FSR sowie die Verantwortlichen der Lebenshilfe Erlangen e.V. Anfang des Jahres 2012 abstimmen.